3 Wege übers Internet Geld zu verdienen

Geld verdienen

Wer aufgrund von Corona Zuhause eingesperrt ist, entlassen wurde oder anderweitig seiner Arbeit nicht nachkommen kann und zusätzlich weniger Geld im Portemonnaie hat, sollte sich überlegen wie er oder sie mehr Geld verdienen kann. Aufgrund der aktuellen Situation ist das aber nicht so einfach, denn viele Jobs fallen durch die Lockdowns aus und auch wenn es zunächst nicht so schlimm wirkt, gibt es News von einigen Firmen, die aufgrund der wochenlangen Schließungen so viel Geld verloren haben, dass sie schließen mussten.

Falls ihr auch Sorgen um eure Zukunft habt, möchten wir euch 3 gute Wege empfehlen, wie ihr übers Internet Geld verdienen und sogar ein passives Einkommen starten könnt.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Je nachdem in welche Richtung man gehen möchte, braucht man andere Voraussetzungen. Wer mit dem Ausland in Kontakt tritt, sollte zumindest über ein gutes Englisch verfügen, das sowohl in Wort, wie auch in Schrift möglich ist. Richtet man sich hingegen nur an deutsches, schweizerisches und österreichisches Publikum, genügt es, wenn man Deutsch kann. Allerdings ist es auch hierbei sinnvoll dies in Wort und Schrift möglichst fehlerfrei zu beherrschen. Natürlich sind kleinere Fehler immer verzeihbar, aber wenn man sich weder gut ausdrücken kann, noch in der Lage ist so zu schreiben, dass andere es verstehen, dann wird es schwierig.

Zudem kann es sein, dass man für die eine oder andere Sache ein wenig Geld benötigt, um etwas zu erreichen. Anderweitig kann man auch jemanden zurate ziehen, der von dem Thema Ahnung hat und so etwas professionell macht. Zum Beispiel ein Designer für eine Webseite oder eine Person, die weiß, welche Inhalte gut bei Google gelistet werden.

Darüber hinaus ist es notwendig, dass ihr euch informiert und in dem entsprechenden Gebiet

Worin bin ich gut?

Bevor ihr anfangt euch in die Arbeit zu stürzen, solltet ihr euch eine Liste machen, welche Themen euch besonders interessieren und in welchen Bereichen ihr besonders gut seid. Zuerst, wenn ihr eure Liste macht, schreibt ihr absolut alles nieder, worin ihr gut seid. Völlig egal, ob ihr schnell im Lesen seid, ob ihr gut kochen könnt, ob ihr in der Vergangenheit viel Gewicht verloren habt oder ähnliches. Danach, wenn ihr fertig seid, könnt ihr euch überlegen, wie viel Inhalt die jeweiligen Themen bieten. Was gehört alles dazu? Wie viel könnt ihr dazu erzählen? Und ganz wichtig: Wie viel Lust habt ihr darauf davon zu erzählen oder darüber zu schreiben? Denn nur, wenn ihr Lust darauf habt, kann es wirklich gut werden. Natürlich muss man sich auch bei unleidlichen Abschnitten ein wenig zwingen, weil diese Themen ebenfalls dazu gehören, aber generell sollte es sich um eine Thematik handeln, die euch liegt und euch gefällt – nur dann seid ihr wirklich authentisch und interessant für andere.

Weg 1 und 2 sind geeignet um weitgehen passiv online Geld zu verdienen.

Weg 1: Affiliate

Nehmen wir an, ihr interessiert euch sehr für Geräte im Haushalt, Werkzeug oder speziell für Uhren. Dann könnt ihr einen Blog öffnen, der sich auf dieses Thema fokussiert. Beim Beispiel mit den Uhren könnt ihr die Geschichte der Uhren niederschreiben, erklären woher euer Interesse für Uhren kommt und welche Arten von Uhren es gibt, also Themen abdecken die Menschen interessieren und suchen (Google Keywordrecherche z.B. mittels kwfinder.com).

Dann könnt ihr einen hilfreichen eher langen Artikel über Standuhren schreiben, einen Beitrag über Weckeruhren verfassen und einen Text über Skelettuhren niederschreiben.

Es gibt ja verschiedene Uhren, vielleicht würde es sich auch lohnen Smartwatches Uhren zu bewerben.

Diese Texte könnt ihr auf verschiedene Arten schreiben. Zum Beispiel fangt ihr an, wann diese Uhren entstanden und wie sie sich im Laufe der letzten Jahre verändert haben. Im nächsten Abschnitt erklärt ihr, worauf man bei diesen Uhren achten sollte und welche Preisspanne typisch ist. Zudem könnt ihr mit Bedacht eure eigene Meinung einfließen lassen.

Mit eurem Blog könnt ihr in Form von Affiliate Werbung Geld verdienen. Das geht zum Beispiel mit Links die zu einer externen Seite führen, wie auch mit Bannern, die den Leser weiterleiten. Um einem Affiliate-Programm beizutreten, müsst ihr nur folgende Dinge machen:

  1. Such dir eine Webseite mit Affiliate-Angeboten aus und melde dich dort an z.B. beim Amazon Partnerprogramm.
  2. Such dir einen passenden Affiliate Partner, der zu dem Inhalt deiner Webseite passt (in dem Fall Uhren).
  3. Biete eine Kooperation mit deiner Webseite an, indem du die Adresse von deinem Blog angibst.
  4. Warte auf eine Antwort und füge den Link oder die Banner ein, wenn du angenommen wurdest.

Wenn ihr euch nach den 4 Punkten richtet, steht eurem Erfolg mit dem Affiliate Programm nichts im Wege. Eure Erfolgschancen sind aber umso höher, je interessanter euer Content auf dem Blog ist. Sprich: Ihr müsst alle Fakten aufschreiben, die für die Leser interessant sind und solltet euch wirklich auf ein Thema fokussieren.

Weg 2: Bücher schreiben

Sofern ihr gut und gerne schreibt und ein passendes Thema habt, mit dem ihr passende Leser findet, solltet ihr anfangen Bücher zu schreiben. Dabei ist keine vorgeschriebene Seitenzahl notwendig, ihr müsst keine bestimmte Buchstabengröße haben und ihr braucht auch nicht studiert haben, um ein Buch zu schreiben. Ihr solltet euch jedoch auf eine Richtung von Büchern beschränken, um euch als Profi auf diesem Gebiet zu positionieren. Zum Beispiel Bücher zum Thema Finanzen oder Bücher, die sich rund um das Thema Garten und die Aufzucht von Pflanzen drehen. Oder ihr seid besonders kreative Köpfe und schreibt lustige, gruselige oder nervenzerreißende Geschichten.

Der Vorteil bei Büchern ist in der heutigen Zeit, dass kein Verlag notwendig ist, um seine Bücher zu präsentieren. Ihr könnt einfach Bücher schreiben und diese auf Plattformen wie Amazon einstellen. Stichwort: Selfpublishing. Allerdings müsst ihr, wenn ihr euch dazu entschließt die Bücher auf Amazon einzustellen, euch dazu aufraffen für eure Bücher Werbung zu machen. Denn von alleine werden sie nicht gefunden und auch nicht beliebt. Natürlich könnt ihr auf Amazon mit den richtigen Stichworten bereits viel bewirken, denk dank verschiedener Apps und Programmen könnt ihr sehen, welche Suchbegriffe bei diesen Themen besonders spannend sind – allerdings setzt das voraus, dass die jeweiligen Suchbegriffe auch ausreichend in eurem Buch thematisiert wurden. Es genügt beispielsweise nicht, bei einem Buch über Finanzen nur einen kleinen Nebensatz über „Bitcoins“ zu machen, um das Stichwort „Bitcoin“ als relevant einzustufen.

Ihr könnt eure Bücher auf verschiedenen Wegen bekannt machen, zum Beispiel mit einem Youtube-Kanal, wo ihr ein paar Themen besprecht und auf eure Bücher aufmerksam macht, Gratisproben verteilt oder auch eure Bücher an Buch-Blogger weiter reicht, damit diese euch und ihren Lesern Feedback geben.

Weg 3: Youtube-Videos

Eine andere, sehr interessante und beliebte Methode online Geld zu verdienen, ist mit Youtube Videos. Wie bei den Büchern, solltet ihr euch auch bei eurem Youtube-Kanal auf ein Themengebiet fokussieren. Schließlich abonniert ihr einen Youtube Kanal auch wegen eines bestimmten Contents. Wenn dieser Content aber am laufenden Band wechselt, wird dieser Kanal uninteressant und schnell wieder deabonniert.

Das bedeutet nicht, dass ihr nicht mehrere Videos zu verschiedenen Themen machen könnt, wenn sie euch interessieren und wenn ihr Spaß daran habt. Aber ihr solltet die Videos und den Content zu passenden Kanälen sortieren. Nehmen wir mal zum Beispiel eine junge Dame, die sich für drei Themen besonders interessiert. Das eine Thema ist schminken, das zweite Thema ist kochen und das dritte Thema ist Videospiele. Natürlich kann sie gerne mit all diesen Themen Videos machen. Aber es macht mehr Sinn, die Zuschauer auf die jeweiligen Kanäle zu bringen, damit die Zuschauer genau das geboten bekommen, was sie interessiert. So könnte der Schmink- und Beauty-Kanal zum Beispiel „BeautywithLucy“ heißen, der Koch-Kanal trägt den Titel „CookingwithLucy“ und der Spielekanal heißt „GamingwithLucy“. So könnte man einen Bogen zu allen Themen schlagen und die Leute können sehen, dass man mehrere Themen im Angebot hat, ohne potenzielle Zuschauer zu vergraulen.

In den Youtube-Videos kann man zum Beispiel mit Werbung, Sponsoring, Produktplatzierungen oder auch mit Produkten, die man in der Info-Box unter dem Video verlinkt, Geld verdienen. Bei letzterem verhält es sich, wie beim Affiliate, einfach auf der entsprechenden Webseite anmelden, den Youtube-Kanal angeben und wenn Leute über diese Webseite zu ihnen kommen und sich anmelden und / oder etwas kaufen, bekommt man eine Provision. In der Regel handelt es sich hier nicht um passives Einkommen, da Youtube Kanäle die jahrelang keine neuen Videos hochladen in der Sichtbarkeit leiden und damit sinken auch die Umsätze. Bei Youtube ist es Voraussetzung für Erfolg, regelmäßig Videos hochzuladen!

Wir hoffen, euch haben diese Themen gefallen, ihr habt viel dazu lernen können und habt die eine oder andere Idee gewonnen, die euch durch die Corona-Zeit weiter hilft.

Wir wünschen euch bei der Umsetzung viel Erfolg und freuen uns, wenn ihr uns einen Kommentar hinterlasst und unseren Artikel mit euren Freunden und eurer Familie teilt.