Passives Einkommen mit Nischenseiten? Wie erreichst du SEO Top Positionen bei Google?

Lese den Artikel in: 4 Minuten

Platz 1 bei Google zu erreichen ist keine einfache Sache. Denn um Platz 1 auf Google wird gekämpft. Der wichtigste Punkt um bei der Google-Suche, um die höheren Plätze zu erreichen ist SEO, also die Suchmaschinenoptimierung. Was hat das mit Passives Einkommen genau zu tun? Ganz einfach: Wenn du mit Blogs, Webseiten, Nischenseiten oder anderen eigenen Webseiten Geld verdienen möchtest, ohne bezahlte Klicks wie Adwords oder Facebook Ads zu nutzen, benötigst du hochqualitative passende Besucher und diese liefert Google ausgezeichnet. Nur mit ihrem Einsatz kannst du also im Falle von Nischenseiten und Affiliate Webseiten passives Einkommen generieren.

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

SEO ist die interne und externe Optimierung der Webseite als Aufbereitung für Suchmaschinen. Die Bots der Suchmaschinen suchen nach speziellen Kriterien die Webseiten aus, die in den Suchergebnissen bei Stichwörtern gezielt ganz oben ranken. Für die Suchmaschinenoptimierung musst du deine Webseite intern und extern aufbereiten. Das Ziel eine obere Platzierung bei den Suchergebnissen zu erreichen. Wer in den Suchergebnissen weit oben steht, kann mit einer höheren Klickrate rechnen und läuft nicht Gefahr in dem Pool von Webseiten im Internet unterzugehen. Um passives Einkommen generieren zu können, benötigt deine Webseite mehr Bekanntheit und ein hohes Ranking in den Suchergebnissen von Google.

Rankingfaktoren von Google

Um eine Top Platzierung bei Google zu erreichen, spielen Rankingfaktoren eine Rolle. Für den Platz eins auf Google optimiere deine Webseite im On-Page- und Off-Page-Bereich. Die On-Page-Optimierung findet immer auf der eigenen Webseite statt. Du benötigst für ein besseres Ranking hochqualitativen Content. Für die SEO ist es notwendig, hochwertigen und nützlichen Content für deine Leser zu schaffen. Deine Artikel müssen eine ansprechende Formatierung aufweisen. Erstelle beispielsweise viele Zwischenüberschriften und nicht nur Fließtext. Verlinke außerdem auch auf andere Webseiten. Dein Sprachniveau und eine gute Grammatik punkten bei deinen Lesern. Zudem sollte dein Content eine optimale Länge aufweisen. Längerer und damit informativer Content, wird lieber gelesen.

On-Page-Optimierung

Um Platz eins auf Google zu erreichen, versehe jeden deiner Artikel mit einem Focus-Keyword und optimiere ihn im Hinblick darauf. Das zentrale Keyword findet sich im title, den Überschriften und in der URL. Dein Keyword muss öfter im Text auftauchen und kann fett oder kursiv markiert werden. Es ist wichtig, deine Beiträge mit Bildern zu versehen. Weisen diesen beim Alt-Attribut, einen Dateinamen zu, der keywordoptimiert ist. Was Google gerne sieht, ist Content, der regelmäßig aktualisiert wird. Der Google-Bot erkennt Veränderungen und den Umfang, in dem du sie vornimmst. Regelmäßiges Veröffentlichen steht in der Priorität bei Google oben. Verzichte auf jeden Fall auf Duplicate Content. Doppelter Content ist ein No-Go. Das trifft auch auf den Aufbau der Webseite für passives Einkommen zu.

Deine Seite sollte nutzerfreundlich optimiert sein. Bei Nischenseiten heißt es, ein höheres Google-Ranking sorgt für eine höhere Klickrate, eventuell auch für eine längere Verweildauer und eine geringere Absprungsrate. Responsives Design wird ganz groß geschrieben. Smartphones geraten immer mehr in den Fokus und die Wenigsten gehen mit ihrem Computer ins Internet, sondern mit dem Smartphone. Viel wird heutzutage von unterwegs erledigt. Multimediale Inhalte punkten bei Google und bei den Lesern. Ob On-Page oder Off-Page, in beiden Fällen sind Links sehr wichtig d.h. rein mit Onpage klappt das Ranking in der Regel nicht, man muss sich um Onpage und Opffage Faktoren kümmern und im Offpage spielen Links eine noch immer sehr wichtige Rolle. Achte darauf, dass du eine interne Verlinkung innerhalb deines Blogs aufbaust. Artikel, die du häufig verlinkst, weisen darauf hin, dass sie wichtig sind. Der Ankertext deiner Links wird vom Googlebot zusätzlich überprüft. Was er nicht mag, sind kaputte Verlinkungen innerhalb deines Blogs. Sie weisen auf eine mangelhafte Seitenpflege hin.

Die Off-Page-Optimierung ist immer ausgehend von anderen Webseiten. Auch sie besitzt Relevanz, um Platz 1 auf Google zu erreichen. Die Off-Page-Optimierung ist schwer zu beeinflussen. Gerade bei der Off-Page-Optimierung weist eine häufige Verlinkung deiner Seite, auf relevanten Content. Hier sind externe Links von anderen Webseiten für dich wichtig. Sie zeigen, wie beliebt deine Seite in deiner Nische ist. Diese Verlinkungen sollten nicht themenfremd sein. Insgesamt benötigst du ein natürlich aufgebautes Linkprofil für deine Webseite. Dies sollte sich On-Page- und Off-Pageorientiert entwickeln.

Soziale Netzwerke

Die sozialen Netzwerke erleben eine steigende Bedeutung in der heutigen Zeit. Facebook, Twitter und Co. werden von fast jedem inzwischen benutzt. Für Nischenseiten sind sie deshalb von essenzieller Bedeutung. Wer nicht in den sozialen Netzwerken erscheint, hat im Bezug auf seine Zielgruppe schlechte Karten. Betrachtet der Google Bot deine gesamte Webseite, stützt er sich auch auf soziale Netzwerke, um dich einzustufen. Baust du eine eigene Marke mit deiner Webseite auf, wird auf sie in die Suchmaschinenoptimierung miteinbezogen. Die Marke ist für den Aufbau für ein passives Einkommen essenziell. Ein weiterer Rankingfaktor ist für das steigern der Sichtbarkeit deiner Webseite, um auf Platz 1 auf Google zu kommen, ist die Sitemap der Webseite, die für eine Indexierung sorgt und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen steigert. Eine hohe Gewichtung bekommt die Ladezeit deiner Webseite. Sie sollte mit ihren Ladezeiten nicht zu überfrachtet sein. Es ist für dich empfehlenswert, Bilder und Videos die du hochlädst, auf ein bestimmtes Maß zu komprimieren.

Zusammenfassung

Besonders im Zusammenhang mit Passives Einkommen ist es wichtig mit Nischenseitenseiten in der Top Platzierung bei Google weit oben zu ranken. Ein passives Einkommen mit Nischenseiten kann ohne SEO nicht aufgebaut werden. Doch SEO ist längst nicht nur eine wichtige Sache für organischen Traffic für Affiliate Marketing spezialisierte Webmaster.

Vor allem Onlineshops und Dienstleister z.B. Ärzte benötigen eine gute SEO, um ihre Besucherzahlen und ihre Umsätze zu steigern.

Nur gut platzierte Webseiten helfen dir beim Aufbau einer passiven Einkommensquelle. Dann ist es möglich, dass viele Besucher kostenlos auf deine Webseite geleitet werden. Wer die Suchmaschinenoptimierung nicht miteinbezieht, kann mit seiner Webseite nicht erfolgreich sein. So wird der Aufbau eines passiven Einkommens unmöglich. SEO ist keine Garantie dafür, in den Suchergebnissen von Google auf Platz 1 zu ranken, aber es kann die Voraussetzungen wesentlich verbessern. In der heutigen Zeit ist es umso wichtiger, gefunden zu werden, denn im Internet herrscht ein Überangebot an Webseiten. Nischenseiten wollen gefunden werden und benötigen dazu eine optimale Darstellung. Selbstpräsentation ist auch für dich damit eines der obersten Gebote für dich und deine Seite. Dann ist es möglich die Nischenseite so weit bekannt zu machen, dass sie passives Einkommen generieren kann.

> Klicke hier für passives Einkommen mit Airbnb ohne eigene Immobilien!
Unsere Leserbewertung (5 beste Bewertung)
[Total: Average: 3]
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

int(1) int(1) /* */