Privatier Bedeutung aufgeklärt: Was ist ein Privatier und wie kannst auch Du Privatier werden?

Lese den Artikel in: 3 Minuten

Wer träumt nicht davon, vorzeitig in den Ruhestand gehen zu können, vielleicht nach der Kündigung des Jobs auszuwandern und die Sonne geniessen. Schaut man sich in der grossen Auswandern Gruppe auf Facebook um, sind viele Menschen dort, die gerne auswandern würden, aber nicht wissen, wie sie es umsetzen sollen, obwohl sie ja bereit wären, im Ausland zu arbeiten.

Was ist ein Privatier?

Als ich vor vielen Jahren bei Linkedin in einem Profil gelesen habe, dass die Person Privatier ist, wusste ich gar nicht so recht etwas mit dem Begriff anzufangen, man hört Privatier einfach nicht sehr oft.

Unter Privatier versteht man Menschen, die bereits die finanzielle Unabhängigkeit erreicht haben. Ein Privatier muss sein Leben und seine Lebenszeit nicht mehr in einem Arbeitsverhältnis verbringen, um einen Lohn zu kassieren. Sie können frei und selbstbstimmt leben. Er lebt jeden Tag in Eigenverantwortung und lebt das wieder, wovon menschen die ein Grundeinkommen für Alle fordern vor.

Diesen Status erreichen ohne cleveres passives Einkommen oder Unternehmertum nur sehr wenig Menschen, denn auch Privatiere haben Lebensunterhaltungskosten d.h. entweder muss eine bestimmte Summe Kapital vorhanden sein, um die nächsten Jahrzehnte davon leben zu können oder ein regelmässiges passives Einkommen erwirtschaftet werden, welches deutlich mehr als die Lebensunterhaltungskosten abdeckt.

Privatier ist übrigens ein französisches Wort und wird daher wie folgt gesprochen: https://de.forvo.com/word/privatier/.

Passives Einkommen ist der beste Weg zum leben als Privatier

Wenn Du nicht nur das Angestelltenverhältnis kündigen möchtest und als Selbstständiger oder Unternehmer ein freieres Leben führen möchtest, sondern wirklich nur noch frei und selbstbestimmt ohne Arbeit leben möchtest, solltest Du rechtzeitig anfangen statt auf unsinnige Geldanlagen wie Riester- und Rürruprente oder Lebensversicherun echtes passives Einkommen zu generieren, damit meine ich, wenn Du nicht bereits hochfünfstellige Rücklagen hast, in erster Linie passives Online Einkommen, denn Online kannst Du viel mehr aus Deinem Geld machen, als z.B. durch Dividenden oder Zinserträge.

Rechne Dir einmal aus, wie viel Jahre es dauert, bis Du mit 50.000 € und rund 6 % Zinsen bzw. Rendite es dauert, bis Du damit wenigstens 40.000 € im Jahr Zinserträge oder Dividendenerträge erwirtschaftest, ja es wird lange dauern!

Beispiel: Startest Du hingegen das richtige Online Business, welches fast passiv funktioniert, kannst Du bereits in wenigen Jahren auf ein passives Einkommen von rund 3000 € bis 30.000 kommen oder deutlich mehr … und Du lernst dabei auch noch wie Online Marketing funktioniert, kannst also weitere passive Einkommensquellen aufbauen, wie ein eigener Youtube Kanal, Blog etc.

Weitere Beispiele fĂĽr passives Einkommen findest Du in diesem Blog.

Die minimalen Ausgaben eines Privatiers

Wie jeder Mensch hat auch ein Privatier Kosten, die regelmässig zu begleichen sind, bleibt ein Privatier im Hochsteuerland Deutschland wohnen, zahlt er den gesetzlich notwendigen Mindestbetrag in die gesetzliche Rente ein.

Ab einen gewissen Einkommen darf ein Privatier in die private Krankenversicherung wechseln, da diese jedoch von Jahr zu Jahr höhere Beiträge verlangt und die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland recht gute Leistungen bietet, kann er auch einfach in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben, wo der Höchstsatz bei ca 600 € pro Monat liegt. Weiterhin sind natürlich Steuern zu zahlen, wie Kapitalertragssteuer oder im Falle eines Gewerbes Gewerbe- und Einkommenssteuer.

In die Berufsunfähigkeitsversicherung einzahlen, macht für einen Privatier jedoch keinen Sinn, wahrscheinlich würde sich auch keine Versicherung finden lassen, die einen nicht Berufstätigen für die Berufsunfähigkeit versichert.

Zusätzlich fallen Miete, Strom, Wasser, Gas, Telefon etc. an und natürlich Kosten für Lebensmittel, Freizeitaktivitäten, Urlaub usw.

Der clevere Privatier wandert in ein Land mit niedrigen Lebensunhterlatungskosten bzw oder niedrigerer Besteuerung und schönerem Wetter aus, auf Zypern sind z.B. Zinserträge fĂĽr Zypern Non Doms 17 Jahre steuerfrei, dies gilt auch fĂĽr Dividendenerträge und was das bedeutet, kann sich jeder Unternehmer ja ausmalen …

 

 

Klicke hier fĂĽr passives Einkommen mit Airbnb ohne eigene Immobilien!
Unsere Leserbewertung (5 beste Bewertung)
[Total: Average: 3.1]
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

int(1) int(1) /* */