Die 3 Formen von passiven Einkommen

Wusstest Du, dass es 3 verschiedene Formen des passiven Einkommen gibt?  Ich meine nicht die Trennung in passiven Einkommen Möglichkeiten in der Offline und Online Welt, sondern eine übergeordnete Unterteilung.

Die Möglichkeiten online oder offline ein passives Einkommen aufzubauen lassen sich unterteilen in:

  1. Passives Einkommen mit sehr geringen Startkapital
  2. Passives Einkommen mit hohen Vermögen
  3. Passives Einkommen mit moderaten Startkapital

Passives Einkommen mit geringen Startkapital aufbauen

Passives Einkommen ohne (bzw. minimalen) Anfangskapital ist die deutlich schwierigere Form des passiven Einkommens. Darunter fallen in der Regel verschiedene Möglichkeiten online ein passives Einkommen aufzubauen wie z.B. ein eigener Online Kurs, ein Ebook oder Nischenseiten.

So ganz ohne Geld geht es bei diesen Möglichkeiten meist auch nicht: Domain registrieren, Webspace, Plugins, E-Mail Marketing guter Internet Marketing Kurse, die Dir erheblich (!!!) Zeit & Fehler ersparen, in dem Du das Profiwissen einfach nur umsetzt, anstatt mühsam durch learning by doing Jahre zu verschwenden … , aber es hält sich finanziell im Rahmen.

Der Nachteil dieser „fast kostenlosen“ Möglichkeiten ist, dass es nur ein kleiner Teil damit schafft, mehr als 1000€ im Monat zu verdienen, wahrscheinlich verdienen von denen, die sich mit Internetmarketing bereits seit 2-3 Jahren beschäftigen, nicht einmal 10% damit überhaupt über 1000€ passives Einkommen im Monat, denn es braucht Mindset, Disziplin, Ehrgeiz, Fleiss und TUN um die Weichen zu stellen, damit der Zug mit den Geldströmen richtig ins Rollen kommt ;).

Passives Einkommen mit hohen Vermögen / Startkapital

Darunter verstehe ich grössere Summen, die mindestens im hohen fünfstelligen Bereich liegen, sich jedoch eher im sechs- oder siebenstelligen Bereich liegen.

Mit einem hohen Startkapital sind zwar bestimmte Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen, auch hochinteressant, aber die meisten vermögenden Menschen verbinden mit passives Einkommen eher die typischen Offline Wege ein passives Einkommen aufzubauen, wie das Investieren in Vermögenswerte wie Aktien, Immobilien, Anleihen oder eine Start-up-Finanzierung als Investor. Clevere Investoren setzen hier nicht mehr auf Niedrig-Zinsen der Banken, sondern auf Crowdinvesting von Krediten, wo z.B. mehrere Privatpersonen einer (oder mehrer) Privatpersonen Geld leihen z.B. übe Auxmoney.

Auch im Bereich Immobilien gibt es mittlerweile Crowdinvesting, was die Möglichkeit schafft, auch ohne sechsstellige Vermögenswerte in passives Einkommen aus Immobilien zu investieren, exporo.de schreibt z.B. ab 500 € Anlagekapital vom lukrativen Immobilienmarkt profitiert werden kann.

Finanzielle Freiheit und passives Einkommen mit moderaten Startkapital aufbauen

Die dritte Form ist die Schaffung von passiven Einkommen mit nur moderaten Startkapital.

Hier eignen sich vor allem Online basierte Wege ein passives Einkommen aufzubauen, denn diese erfordern nur moderates Startkapital.

Passives Einkommen und aktives Einkommen

Im Online Bereich spricht man zwar gerne im Zusammenhang mit Nischenseiten, eigenen Infoprodukten und Affiliate Marketing von passives Einkommen, aber es handelt sich meist um eine Mischform aus passiven und aktiven Einkommen, also weitgehendst passives Einkommen mit sporadisch anfälliger Arbeit.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.