Verdiene passiv Geld mit Fanartikeln (Merchandise)

Im heutigen Artikel möchte ich mit Dir die Idee teilen, ein passives Einkommen online mit Merchandise zu generieren.Diese Strategie eignet sich nicht für alle Menschen, denn Merchandise wird von Fans gekauft, hast Du keine Fans …Solange Du also nicht mindestens ca 1000 treue Fans unter Deinen Bloglesern hast, wird es keinen Sinn machen, mit eigenen Merchandise Geld zu verdienen, aber nehmen wir mal an, Du betreibst den beliebtesten Blog zum Thema Fussball oder einen beliebten Satire Blog oder einen Blog zu alten Automodellen und Deine Leser sind von Deinem Blog absolut angetan, dann wird es unter Deinen Fans auch Menschen geben, die gerne T-Shirts, Kapuzenpullover und Ähnliches mit Deinem Logo kaufen möchten.

Online Passives Einkommen im Jahr 2002

Du wirst staunen, aber ich habe bereits gegen 2002 rum genau auf diese Weise, mir mit meiner Hobbyseite Geld dazu verdient, es kamen zwar nur so 60 – 100 € im Monat dadurch rein, aber für 200 Besucher am Tag mit einem eigentlich nicht kommerziellen Projekt, war das schon ganz in Ordnung.

Um diese Art von Einkommen passiv zu machen, hast Du 2 Optionen, wobei in den meisten Fällen Variante 1 mit Spreadshirt oder einen anderen Print on Demand Shop wie Spreadshirt attraktiver für Dich ist, da keine Personalkosten für den Versand, keine Kosten um erst mal beispielsweise 10 T-Shirts in XL, 10 in XXL etc. im Voraus zu kaufen …

Spreadshirt übernimmt alles für Dich, Du selbst erstellst nur die Produkte mit Deinem Motiv und die Bearbeitung der Bestellung, Versand etc. übernimmt Spreadshirt als Betreiber des Shops.

Einen Nachteil hat es, den Kunden kosten die T-Shirts, Regenschirme, Mousepads etc. deutlich mehr, als würdest Du selbst in Vorleistung treten und z. B. 20x Motiv 1 in Grösse XL, 20x in XXL etc. herstellen lassen und bezahlen, könntest Du Dein Merchandise günstiger anbieten. Ein Freund von mir hat einen guten Freund in China, der dort z. B. für unter 5 € ein T-Shirt mit eigenem Motiv herstellen könnte, aber eben nur in einer grösseren Auflage … Ein anderer Freund von mir, kennt einen Kontakt in Thailand dafür, aber es rechnet sich wirklich nur, wenn man einen super populären Blog hat.

Was Du jedoch auch machen könntest, um den Kaufpreis niedrig zu halten, ohne selbst wenig zu verdienen, wäre eine zeitlich begrenzte Aktion auf z. .B Teezily, die Du bei Erfolg einfach wiederholst.

Teezily hat sehr geringe Endkundenpreise, bietet jedoch nur befristete Aktionen an. Einen eigenen Shop mit verschiedenen Motiven, wie es bei Spreadshirt möglich ist, ist dort nicht möglich.

Welches Motiv?

Ein T-Shirt Motiv wäre z. B. die URL Deiner Webseite oder URL mit Logo Deiner Webseite oder ein cooler Spruch und Deine URL drunter … Du kannst auch via Fiverr.com günstig tolle T-Shirt Designs entwerfen lassen …
Es ist zwar kein TOP Einkommen, wenn Du nicht gerade Hunderte T-Shirt Kunden im Monat hast, aber ein nettes passives Nebeneinkommen.

Weiter führende Informationen findest Du unter: https://www.spreadshirt.de/blog/2010/10/18/geld-verdienen-bei-spreadshirt-wie-und-wieviel-ist-drin/